Veröffentlicht:
Update:
Lesedauer:
2 Minuten

ThecusOS 7

Thecus NAS OS

ThecusOS 7 – Sicherheit und Funktionalität für NAS-Systeme

Mit dem Betriebssystem ThecusOS 7 gibt es nun eine noch bessere Nutzererfahrung mit vielseitigen Apps von Drittentwicklern, um Ihnen und Ihrem Unternehmen die bestmögliche Nutzererfahrung für ein modernes NAS zu geben. So haben Sie alle Vorteile des Network Attached Storage-Systems und können gleichzeitig auf ein modernes und facettenreiches Interface zurückgreifen, das Ihnen Bedienung und Wiederherstellung auch bei flexibel skalierbaren Systemen einfach und übersichtlich macht.

Die Vorteile von ThecusOS 7

Sie müssen nicht Code schreiben können oder sich lange durch Befehlszeilen arbeiten, um mit ThecusOS 7 arbeiten zu können, im Gegenteil: Grafisch ist das Interface so designt, dass sowohl Windows- als auch Mac-User nach kurzer Einarbeitung bestens zurecht kommen. Sowohl die Sicherheitsoptionen als auch die Steuerungsoptionen lassen sich ganz einfach finden und steuern, selbst in der grafischen Gestaltung bietet ThecusOS 7 Ihnen alle Vorzüge eines modernen Betriebssystems.

Gleichzeitig basiert ThecusOS 7 auf eine neuen und schnelleren Framework, das im Vergleich zu Vorgängerversionen von Thecus auch bei älteren Prozessoren einen deutlichen Geschwindigkeitsschub bietet. Gleichzeitig kommen aber Verlässlichkeit und Stabilität der älteren Versionen von ThecusOS zum Einsatz. Diese einfache Gestaltung und die leichte Bedienung machen ThecusOS 7 zu einem idealen Betriebssystem auch für wachsende und größere Infrastrukturen. Das macht das OS für Unternehmen besonders flexibel, deren Datenstruktur noch wächst und die entsprechend eine Unternehmenslösung benötigen, die mit ihren Ansprüchen skaliert.

Skalierbarkeit im NAS – die günstigste Lösung für Ihr Datenmanagement

Unternehmen, die auf wachsende Speicherleistung angewiesen sind, können dank ThecusOS 7 ganz einfach eine hohe Geschwindigkeit im Datentransfer gewährleisten und gleichzeitig die Kosten gering halten. Ein als Master definiertes NAS-System fungiert als Controller mit bis zu vier angeschlossenen DAS-Slaves. Über SAS-Kabel werden hohe Übertragungsraten garantiert und alle Einheiten in Reihe geschaltet. Im Vergleich zu klassischer Speicherarchitektur kann diese Methode der Reihenschaltung (Daisy Chaining) Ihnen bis zu 30 Prozent der Kosten ersparen.

Doch nicht nur on Location profitieren Sie von den Vorteilen von ThecusOS 7, durch die Cloudcomputing Solution Swift hat Ihr Unternehmen außerdem Zugriff auf sicheres Arbeiten aus der Cloud heraus. So haben Sie mit einem simplen API auch die Möglichkeit, verlorene Daten wiederherzustellen und finden in Swift eine Lösung, die auch für große Unternehmen verlässliches Cloudcomputing bietet. Natürlich haben Sie bei ThecusOS 7 dennoch die volle Kontrolle über sämtliche Zugriffe und auch für weniger strukturiertes Dateimanagement in großen Mengen ist Swift die perfekte Lösung.

Die Sicherheit der Thecus NAS-Devices steht auch bei ThecusOS 7 im Vordergrund

Natürlich geht es Unternehmen bei NAS-Lösungen vor allem um Datensicherheit und auch hier kann ThecusOS 7 Verlässlichkeit und Sicherheit bieten. Arconis heißt die fortschrittliche Back Up-Software, mit deren Hilfe Sie ganz einfach auch riesige Datenmengen sichern können oder Daten Priorität einräumen, um Ihre Back Ups individuell zu sichern. Auch aus der Ferne können Daten sofort auf dem NAS oder einem externen Laufwerk gespeichert werden – die Lösung hierfür heißt Real Time Remote Replication (kurz RTRR) und kann Daten ohne Zeitverzögerung und auch automatisch sichern.

Diese Sicherung gilt auch für ganze Abbilder von Mac oder PC, so dass alle Daten lokal gesichert werden können und jeder User schnell und zuverlässig zu einem frühe gespeicherten Rechnerzustand zurückkehren kann. Mit RAID-Systemen bietet ThecusOS 7 eine Option für sichere lokale Back Ups, doch natürlich stehen auch Abbilder in der Cloud zur Verfügung. So können essentielle oder zu teilende Daten mühelos in den entsprechenden Ordner auf dem NAS gezogen werden und diese stehen auf allen cloudfähigen Devices über Services wie Dropbox, ElephantiDrive oder Amazon S3 zur Verfügung.

Zudem bietet Snapshot Back Up eine sehr schnelle Sicherheitslösung für BTRFS-Subvolumes um Daten manuell oder automatisiert zu sichern und zu den vorigen Datenständen auf Knopfdruck zurückzukehren. Ein besonderes Sicherheitsfeature von ThecusOS 7 finden Sie zudem im System Failover, das Daten zwischen zwei Thecus NAS Volumes klont. Dies lässt sich ganz einfach per Zeitplan einrichten und so lassen sich alle Änderungen sofort auf beiden NAS-Systemen spiegeln.

Dieser Katalog an Sicherheitsoptionen alleine spricht für ThecusOS in Unternehmen, die Option, ein redundantes NAS anzulegen, ist ein zusätzlicher Bonus, um Unternehmen auch dann einen problemlosen Arbeitsablauf zu ermöglichen, wenn ein NAS gewartet werden muss.

NAS-Systeme in Überwachung, Sicherheit und Funktionalität

Doch nicht nur für Datensicherheit empfiehlt sich das Anlegen eines NAS, auch in Unternehmen mit einer kamerabasierten Sicherheitsstruktur bietet Thecus dank ThecusOS 7 eine leicht umzusetzende und sichere Einbindung verschiedener Kamerasysteme.
Über die Administratorenfunktionalität können die Zugriffsrechte der Nutzer vorher definiert und selbst unterschiedlich gewichtete Verantwortungsbereichen erhalten so maßgeschneiderten Zugriff auf alle relevanten Inhalte. Natürlich besitzen NAS-Systeme auch hohe Sicherheitsstandards, um die Daten von Unternehmen gegen Viren und Malware zu schützen. Im NAS werden über ThecusOS 7 alle eingehenden Daten durch Intel Security gescannt, dieser Service ist für Sie als Kunden eines Thecus NAS-Systems selbstverständlich kostenfrei. Gleiches gilt für die standardmäßig enthaltene VPN-Verbindung, die Mitarbeitern auch aus dem Home Office sicheres und verlässliches Arbeiten ermöglicht. IT Administratoren hingegen genießen vor allem den Vorteil besseren Datenschutzes, weil mehrere RAID-Server flexibel in Pools aufgestellt werden können, um Datenredundanz zu optimieren und auch
gegen den unwahrscheinlich Ausfall mehrerer Laufwerke zu schützen. Datensicherheit und Verlässlichkeit stehen bei NAS-Systemen im Vordergrund, doch ThecusOS 7 bietet noch viel mehr. Mit den Multimediafertigkeiten des Betriebssystems von Thecus können User Videos, Fotos oder Songs über eine Vielzahl von Plattformen und Systemen hinweg wiedergeben. Das NAS kann dann entweder als Multimedia-Hub genutzt werden und via HDMI an Monitore angeschlossen werden oder streamt drahtlos an Chromecast oder USB-Devices. Auch Dateien anderer Applikationen wie iTunes oder Apples Fotos können dank Plex Media Server mit ThecusOS 7 problemlos gebündelt und so über alle Systeme hinweg mit dem Thecus NAS abgespielt werden. Plex Media Server kann dabei sowohl auf mobilen Endgeräten wie auch Konsolen wie der Xbox installiert werden. Die mobile Cloudfunktionalität erlaubt es Ihnen außerdem, mit einer wachsenden Zahl an mobilen Apps mit Ihrem Thecus NAS-System in Verbindung zu bleiben. So können Sie Änderungen am RAID-System mit dem Thecus Wizard etwa ganz bequem von Ihrem Telefon aus vornehmen.

Hunderte von Apps runden das Angebot von ThecusOS an

Gleichzeitig erlaubt ThecusOS 7 mit exklusiv entwickelten Programmen und hunderten von Apps von Drittherstellern noch mehr Funktionalität ab und stellt eine leicht zu bedienende Schnittstelle zwischen ganz unterschiedlichen Systemen dar. Ob Cloudfunktionalität via Dropbox oder ElephantiDrive, Content Management mit WordPress, die Verwaltung von Screens mit Local Display, zusätzlicher Sicherheit in Form von Truecrypt oder Virusscan oder sogar Spielen wie Minecraft – mit ThecusOS 7 nutzen Sie die volle Funktionalität eines NAS-Systems mit vollem Zugriff auf ein attraktives Zusatzangebot an vielseitigen Apps.