Blog

Synology veröffentlicht Update 2 für DSM 7.0.1 – 42218

Veröffentlicht: | Aktualisiert:
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Vor einigen Tagen veröffentlichte Synology das Update 1 für DSM 7.0.1 – 42218. Dieses wurde am 12. Januar zurückgezogen und durch das Update 2 ersetzt. Grund dafür: Mit dem Update kam es zu Fehlern mit Lizenzdateien, die fälschlicherweise als ungültig erkannt wurden. Dieses Problem wird nun mit Update 2 behoben.

Zu den sonstigen Änderungen zählen folgende Dinge:

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem DSM fälschlicherweise Fehler in den Lizenzdateien bestimmter Pakete identifizierte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Paketprotokolle nach einer Umschaltung auf dem Modell SA3200D nicht rotiert wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Synology Konto unerwartet abgemeldet werden konnte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Reaktionszeit der Benutzeroberfläche länger sein konnte, wenn Benutzer benutzerdefinierte Skripts ausführten, die Bind-Mounts enthielten.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Zeitattribut von Dateien auf einem exFAT-formatierten externen Speichergerät falsch angezeigt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem es zu unerwarteten Änderungen der Dateiberechtigungen in der Surveillance Station aufgrund von Multithreading-Dateiverarbeitung kommen konnte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem SSD-Caches nicht mehr funktionierten, wenn nicht genügend Systemspeicher vorhanden war.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Mounten eines verschlüsselten gemeinsamen Ordners auf einem Btrfs-Volume fehlschlagen konnte.
  • Mehrere Sicherheitslücken wurden behoben. (Synology-SA-22:01)


Schreibe einen Kommentar

Mit * markierte Felder sind Pfichtfelder