Blog

Ubiquiti aktualisiert die Controller Software: UniFi Network Controller 6.2.17

Veröffentlicht: | Aktualisiert:
Lesedauer: ca. 5 Minuten
Update | Bild : © maxkabakov (Maksim Kabakou)/Depositphotos.com

Ubiquiti hat eine neue Version seiner Controller Software freigegeben. Diese trägt die Versionsnummer 6.2.17

Verbesserungen

  • Ermöglicht das Ausschalten des UDM-Pro-Banners auf der Dashboard-Seite.
  • Hinzufügen der Spalte „Firmware-Version“ auf der Seite Geräte und Ändern von „Version“ in „Firmware-Status“.
  • Hinzufügen einer Warnung, dass eine Bedrohung erkannt oder blockiert wurde.
  • Hinzufügen der Schaltfläche „Abmelden“ für den Software-Installations-Controller.
  • Fügen Sie USW-Enterprise-24-PoE Bilder hinzu.
  • Fügen Sie USP-RPS Panel Übersicht und Port Diagramm hinzu.
  • Hinzufügen von Statusindikatoren zur Tabelle Clients.
  • Hinzufügen eines Datumsbereichs zur Statistik.
  • Hinzufügen von L3 Switch Routing Unterstützung für Static Route.
  • Verbesserung der Live-Update Leistung auf allen Seiten.
  • Verbesserung der Leistung der Statistikseite.
  • Verbesserung der Leistung des Hotspot-Formulars.
  • Verbessertes Fingerprinting von Alarmclients.
  • Entfernen von häufigen Alarmen nach 14 Tagen.
  • Aktualisierung der WiFiman-Topologie im Eigenschaften-Panel.
  • Aktualisierung der Namen der Admin-Rollen (Administrator, Site Admin, Nur Ansicht, Hotspot-Bediener).
  • Aktualisierung des VPN-Bereichs.
  • Sichtbarkeit von Spalten für Geräte- und Client-Tabellen.
  • Speichern von Tabellenspalten nur beim Verlassen der Seite.
  • Aktualisierungen der seitlichen Navigationssymbole.
  • Aktualisierungen des Symbolleistenstils für die Auslastung.
  • Großschreibung von MAC- und WLAN-Text im Eigenschaftsfenster.
  • Verbindungswarnung für Clients immer senden.
  • Verschieben von Tabellenzeilen-Aktionen in Formulare.
  • Aktualisierung des UAP-Eigenschaften-Panels.
  • Entfernen von Umfragemodalen aus dem Dashboard und den Einstellungen.
  • Aktualisiertes Design des Verkehrsbereichs.
  • Implementierung der Abschnitte Geräte und Ausgänge für das USP-RPS-Eigenschaftspanel.

Fehlerbehebungen

  • Hinzufügen der Option „Internetverbindung hinzufügen“ für Setups mit Gateway WAN2 Unterstützung.
  • Hinzufügen des UBB-Management-VLAN-Feldes im Eigenschaften-Panel.
  • Hinzufügen des Debug-Terminals für USP-PDU-Pro.
  • MSCHAP-Option für VPN-Einstellungen hinzufügen.
  • Hinzufügen des zuletzt verwendeten Standorts zum Pfad bei der Anmeldung.
  • Zeigt immer die Einheit für den Echtzeit-Durchsatz im Dashboard an.
  • Das Client-Bandbreitenprofil wird nicht mehr korrekt angezeigt.
  • Behebung der nicht funktionierenden Geräte-Upgrade-Aktion.
  • Fix: Unnötige Warnung, wenn das Gerät nach dem Backup wieder verbunden wurde.
  • Problem beim Speichern einer statischen Route mit Schnittstellentyp behoben.
  • Fix: Backup-Wiederherstellung von einem anderen UDM-Typ.
  • Fix AP unbekannter Status nach dem Speichern von Änderungen.
  • Fehler bei der Validierung der Netzwerkisolierung behoben.
  • Korrigiert den Anfangszustand der Internet-Formularwerte.
  • Fix Formularvalidierung und -übermittlung im UBB-Eigenschaften-Panel.
  • Fix Geräteübernahme aus Toast-Link.
  • Fix für die Anzeige von inkonsistenten Portnamen.
  • Fix Rückgabe der Liste von L2TP VPN-Clients auf UDM.
  • Fix: Aufziehen zum Zoomen in der Topologie in Safari.
  • Die Gesamtzahl der aktiven Clients auf dem Dashboard entspricht jetzt dem ausgewählten Zeitraum.
  • Fix Admin-Login für selbst gehostete Controller.
  • Korrigiert die Reihenfolge der IP-Zuweisung zwischen den Vlan-Netzwerken.
  • Fehlende historische Statistiken für den UDM wan port behoben.
  • Korrigiert den responsiven Stil des Abschnitts „Total Traffic“ der Statistik.
  • Fix: Statistiken werden auf Standalone Controllern nicht geladen.
  • Fix: Umleitung zum Eigenschaftsfenster des Downlink-Geräts.
  • Korrigierte Weiterleitung zum Uplink-Geräte-Eigenschaften-Panel.
  • Realtime-Nutzung im Dashboard nicht mehr ruckelnd.
  • Fix für fehlende Ports und falschen Port-Status-Tooltip-Text beim Trennen von Geräten.
  • Fix für die Erstellung eines L2TP VPN-Netzwerks.
  • Fix Hotspot Manager Kontoanmeldung.
  • Korrektur der Balkenausrichtung im WiFi Experience Diagramm auf der Dashboard-Seite.
  • Die Größe des WiFi Experience Diagramms beim Laden der Dashboard-Seite wurde korrigiert.
  • Fix: Anzeige eines Bindestrichs bei undefiniertem Uplink-Gerät.
  • Fix für Site-to-Site VPN mit OpenVPN Protokoll.
  • Fix für die Validierung und das Öffnen bestehender VPN-Einstellungen.
  • Fix für doppelte Uplinks/Downlinks in der Client-Rasteransicht.
  • Fix für die Anzeige des „Uplink“-Akkordeons ohne Uplink-Gerätedaten.
  • Behebung von Topologie-Duplikaten und Verbesserung der Expansion in WiFiman-Ergebnissen.
  • Fehlende WiFi-Erfahrung in der Client-Historie behoben.
  • Fix Blocked Traffic Richtung Dropdown.
  • Fix Uplink / Downlink für Client und Gerät.
  • Korrektur der Gesamtabschnitte auf der Statistikseite.
  • Fix für die Anzeige der Geschwindigkeitstestergebnisse.
  • Korrektur des Zeitformats im Dashboard WiFi Experience Diagramm.
  • Fehlende WAN-Aktivität für UDM behoben.
  • Problem behoben, bei dem kabelgebundene Clients keine IP-Adresse anzeigen.
  • Behebung des Problems beim Öffnen des Hotspot Managers für nicht standardmäßige Standorte.
  • Erkennen des Cloud-Schlüssels im Dashboard auf UniFi OS ohne Gateway.
  • Anpassung der Abstände für das Symbol in der Schaltfläche Update verfügbar.
  • Häufigkeit der Statistikaktualisierung anpassen.
  • Aktualisierung der Anzeige von Erfahrung in der Topologie in den WiFiman-Ergebnissen.
  • Aktualisierung der Logik für die Filterung der Geräte- und Client-Seite.
  • Aktualisierung der Erfahrung in der Client-Tabelle.
  • Aktualisierung der Erfahrung in der Client- und Geräteeigenschaftenleiste.
  • Deaktivieren Sie die Push-Benachrichtigung für den Alarmtyp Bedrohungserkennung und -prävention standardmäßig.
  • Ausblenden der Auslastung, wenn kein Gateway verbunden ist und Aktualisieren der angezeigten Informationen auf dem Dashboard.
  • Erfahrungsdiagramm für verkabelte Clients ausblenden.
  • Aktualisierung der Logik im Gerätestatusfilter.
  • Aktualisierung des Internet-Symbols in der Topologie der WiFiman-Ergebnisse.
  • Deaktivieren der Schaltfläche „Adoptieren“ während des Adoptierens.
  • Verhindern, dass Vlan Only vlans für deaktivierte SFP+ Schnittstellen generiert werden.
  • Verhindert die Auswahl der gleichen LAN-Netzwerkgruppe auf USG-Port-Remapping-Formularen.
  • Bei automatischen Backups wird keine Warnung zum Trennen der Geräteverbindung gesendet.
  • Aktualisierung des Stils der Spalten der Tabelle Geräte, Clients.
  • Aktualisierung des Kopfzeilen-Stylings der Anwendung.
  • Änderung von ‚Air Stats‘ zu ‚Radios‘ im RF-Abschnitt.
  • Verbesserte ISP-Info-Validierung auf der Dashboard-Seite für UCKP.
  • Aktivieren Sie Cloud Email für E-Mail-Warnungen, wenn der Cloud-Zugang aktiviert und SMTP deaktiviert ist.
  • Anzeige der WAN-Port-Tabelle für UDM im Eigenschaftsfenster.
  • Entfernen Sie die dunklen Linien aus dem Navigationsbereich und der oberen Leiste im Dashboard.
  • Entfernen Sie die Umschaltfunktion für Analysen aus den Controller-Einstellungen für UniFi OS-Setups.
  • Entfernen von Anomalien im Eigenschaftsfenster für drahtlose Geräte/Clients, Aktualisieren des Textes „Keine WiFi-Erfahrung“.
  • Toast für ungültiges Abonnement entfernen, wenn U-LTE Pro vergessen wird.
  • Anzeige von Standard-Tabellenspalten, wenn eine Abweichung in der gespeicherten Konfiguration vorliegt.
  • Bringen Sie farbige Icons für die Spalten der Gerätetabelle mit Erfahrung zurück.
  • Anzeige der WiFi-Erfahrung für InWall APs und UDM in der Gerätetabelle.
  • Anzeige von Notizen und Bandbreitenprofilen in der neuen Benutzeroberfläche.
  • Deaktivieren Sie die Option „Gerät vergessen“ für UDM und UDM-Pro.

Bekannte Probleme

Die L3-Übernahme von UBB funktioniert nicht richtig.

Zusätzliche Informationen

Erstellen Sie vor dem Upgrade Ihres Controllers eine aktuelle Sicherungskopie für den Fall, dass Probleme auftauchen.

Vorhandene UniFi Network-Controller müssen eine der folgenden Versionen haben, um direkt auf diese Version upgraden zu können:

  1. 6.2.17 und frühere 6.2.x-Versionen.
  2. 6.1.71 und frühere Versionen 6.1.x.
  3. 6.0.45 und frühere Versionen von 6.0.x.
  4. 5.14.25 und frühere Versionen 5.14.x.
  5. 5.13.33 und frühere Versionen 5.13.x.
  6. 5.12.72 und frühere Versionen 5.12.x.
  7. 5.11.52 und frühere Versionen 5.11.x.
  8. 5.10.27 und frühere Versionen 5.10.x.
  9. 5.9.33 und frühere Versionen 5.9.x.
  10. 5.8.30 und frühere Versionen 5.8.x.
  11. 5.7.28 und frühere Versionen 5.7.x.
  12. 5.6.42 und frühere Versionen von 5.6.x.


Die meisten früheren Versionen werden ebenfalls für ein direktes Upgrade unterstützt und reichen bis zu 3.1.0 zurück.

Controller-Updates können dazu führen, dass Ihre übernommenen Geräte nach Controller-Upgrades erneut bereitgestellt werden müssen. Auf dem System, auf dem die Steuerungssoftware installiert ist, muss eine aktualisierte/aktuelle Version von Java 8 installiert sein. Java 9 und höher werden noch nicht unterstützt.
Ab UniFi Network Controller 5.9 muss das Host-System/Gerät bei Verwendung von Cloud Access für ausgehende Verbindungen 8883/tcp offen/unbeschränkt sein.
Die minimal unterstützte Geräte-Firmware für Geräte der U6-Serie ist 5.29.0, UAP/USW ist 4.0.9, und für USG ist es 4.4.34.
Wenn Sie eine „service dns forwarding options“-Konfiguration in config.gateway.json definiert haben, überschreibt diese die Bereitstellung von statisch definierten Nameservern, so dass Sie kein DNS haben. Entfernen Sie entweder den Teil „service dns forwarding options“ aus config.gateway.json oder fügen Sie zusätzliche „options“-Zeilen hinzu, die Nameserver definieren, wie „server=1.1.1.1“, „server=8.8.8.8“ usw.

Speziell für Microsoft Windows

Benutzer, die 64-Bit-Windows verwenden, sollten nur 64-Bit-Java installiert haben. Wenn Sie 32-Bit-Java installiert haben, empfehlen wir, es zu deinstallieren.

macOS spezifisch

Wir haben die Bündelung von Java mit UniFi Network 5.11.47 eingestellt. Wenn Sie diese Version oder eine spätere installieren, stellen Sie bitte sicher, dass Sie zuvor manuell eine aktuelle Version von Java 8 installiert haben. Nur die Java Runtime Environment (JRE) wird benötigt. Oracle JRE 8 bietet den einfachsten Weg, da es einfach „funktioniert“, ohne dass irgendwelche Änderungen erforderlich sind. Wir werden alternative JVMs untersuchen und diese Meldung entsprechend aktualisieren.

Debian/Ubuntu spezifisch

Für Debian/Ubuntu-Benutzer, die über unser Repo installieren, aktualisieren Sie bitte Ihre APT-Quelle. Wir unterstützen MongoDB 3.6 seit 5.13.10, ältere Controller unterstützen nur bis zu MongoDB 3.4.


Schreibe einen Kommentar

Mit * markierte Felder sind Pfichtfelder